Und wenn wir Dinge nicht begreifen, nicht fassen, nicht

Und wenn wir Dinge nicht begreifen, nicht fassen, nicht erfragen und benennen können, so bleibt uns doch das wunderbare Recht, zu fühlen.